Skip to content

Wie Sie internationale Multiwährungsbuchhaltung erfolgreich meistern

multi-currency accounting blog feature image

Wenn Unternehmen in der Lage sind, international zu skalieren und die globale Bühne zu betreten, machen sie bereits sehr vieles richtig. Geschäftskritische Herausforderungen sind bereits Teil des Alltags und an vielen Stellen haben sich effektive Routine etabliert. Wir haben gelernt, dass die Startups, die es bis zur Serie C schaffen (nur 7%), eines gemeinsam haben: Sie werden niemals in Selbstzufriedenheit verfallen.

Deshalb möchten wir im letzten Teil unserer Serie über internationale Rechnungsstellung und Monetarisierung darüber sprechen, wie Unternehmen robuste, skalierbare Buchhaltungsprozesse für die internationale Expansion aufbauen können und eine smarte Buchhaltung in mehreren Währungen führen können.

Kurz zur Auffrischung: In den ersten beiden Teilen der Serie ging es darum, wie Software die Komplexität der internationalen Rechnungsstellung und Monetarisierung minimiert und wie Unternehmen die Einhaltung internationaler E-Invoicing-Vorschriften sicherstellen können.

Dieser Blog gibt einen abschließenden Überblick über die wichtigsten Herausforderungen und Lösungen im Bereich „Internationale Rechnungslegung bei der Handhabung mehrerer Währungen“.

Es ist hinlänglich bekannt, dass internationale Buchhaltung unglaublich komplex ist – aber genau hier kann Software helfen, einen Wettbewerbsvorteil daraus zu ziehen. So ermöglicht der Einsatz einer smarten Multi-Währungs-Buchhaltungssoftware eine schnelle und einfache Verbesserung von Prozessen im Bereich Buchhaltung und Finanzreporting. Sie beugt nicht nur Fehlern vor und reduziert den manuellen Aufwand, sondern gewährleistet gleichzeitig Korrektheit.und Aktualität.

Doch wie können internationale Unternehmen von der Einführung einer solchen Abrechnungssoftware profitieren und die komplexen Anforderungen an die Buchhaltung und Finanzberichterstattung in mehreren Währungen erfüllen?

Inhaltsverzeichnis

Herausforderungen, die Unternehmen bei der internationalen Rechnungslegung bewältigen müssen

Der Sprung in die Welt des globalen Handels und der internationalen Expansion ist ein spannender Schritt, doch Unternehmen sollten sich nicht zurücklehnen und ihre Finanzprozesse so belassen, wie sie sind. Denn es gibt eine Reihe von Hindernissen, denen sie sich stellen müssen. Insbesondere gilt es, zwei große Hürden zu überwinden: die Buchhaltung in mehreren Währungen zu führen und Finanzberichte entsprechend zu segmentieren.

Doch wie können Unternehmen dies schaffen und dabei die Arbeitsfähigkeit ihres Finanzteams aufrechterhalten?

Buchführung in mehreren Währungen

Die Buchhaltung in mehreren Währungen kann Kopfschmerzen bereiten, aber sie ist die Mühe wert

Für global tätige Unternehmen war es schon immer aufwändig, ihre Umsätze für verschiedene Märkte korrekt auszuweisen, wenn sie mit einer Vielzahl von Währungen und den damit verbundenen Währungsschwankungen arbeiten müssen. Die Währungen der Rechnungsbelege unterscheiden sich von der Währung des Hauptbuchs des Unternehmens und zusätzlich kommt das Thema Wechselkurse hinzu. So kann sich die Bewertung einer Transaktion im Laufe der Zeit ändern, wenn der Wechselkurs schwankt.

Stellen Sie sich vor, ein deutsches Unternehmen, dessen Hauptbuch in Euro geführt wird, verkauft einen Artikel an einen Kunden in den USA für 100 US-Dollar. Als die Rechnung erstellt wurde, entsprachen 100 US-Dollar 95 Euro. Wenn der Kunde jedoch zwei Monate später zahlt, entsprechen dieselben 100 US-Dollar aufgrund von Wechselkursschwankungen nur noch 92 Euro. Das Unternehmen hat ohne eigenes Verschulden drei Euro verloren, die es als Währungsverlust bei der Fremdwährungsbuchung verbuchen muss.

Doch genau bei solchen Problemstellungen kann eine Softwarelösung wie Nitrobox bei der Handhabung und Buchung der damit verbundenen Währungsschwankungen helfen. 

Bewertung von Positionen und Verbuchung von Währungsschwankungen

Natürlich müssen Unternehmen ihre Fremdwährungspositionen in ihrer Basiswährung bewerten. Im obigen Beispiel muss das Unternehmen die US-Dollar, die es von US-Kunden erhält, in Euro ausweisen. Daher bewertet die Nitrobox Plattform Fremdwährungsbuchungen automatisch in der vom Kunden konfigurierten Sachkontowährung. 

Wenn die Basiswährung also Euro ist, werden alle anderen Währungen, die das Unternehmen erhält (ob amerikanische oder australische Dollar, britische Pfund, Schweizer Franken oder japanische Yen), sofort in Euro umgerechnet, ohne dass das Unternehmen dafür etwas tun muss. 

Die entsprechenden Posten werden ausgeziffert, sobald eine OPOS (Open Position) ausgeglichen ist. Stellt das Nitrobox-System jedoch eine Differenz zwischen den funktionalen Werten auf der Soll- und der Habenseite fest, wird die Differenz automatisch gebucht. In diesem Fall wird die Differenz automatisch auf das vom Unternehmen definierte Währungsgewinn- oder -verlustkonto gebucht, bevor der geschlossene OPOS ausgeziffert wird.

Verwaltung von Wechselkursen

Der nächste wichtige Aspekt im Zusammenhang mit einer Multiwährungsbuchhaltung ist die Währungsumrechnung. Mit Hilfe von Umrechnungskursen können Unternehmen ihre Fremdwährungsposition für Buchhaltungszwecke bewerten und gleichzeitig sicherstellen, dass sie mit Währungsschwankungen angemessen umgehen können. Glücklicherweise muss man dafür kein Devisenexperte werden, denn diese Arbeit übernimmt ebenfalls die Nitrobox Plattform.

Wie können Unternehmen also die Wechselkurse in der Nitrobox Plattform nutzen?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Zum einen können Unternehmen ihre eigenen Währungskurse über die API bereitstellen, indem sie benutzerdefinierte APIs im Nitrobox Webportal für die Währungsumrechnung konfigurieren. In der Nitrobox Dokumentation gibt es weitere Informationen dazu, wie dieser Prozess eingerichtet werden kann.  

Zum anderen können Unternehmen auch die täglichen Wechselkurse verwenden, die von Nitrobox bereitgestellt werden. Diese werden direkt von Finanzdatenanbietern und Banken (einschließlich der Europäischen Zentralbank) bezogen. Um einen Überblick über die aktuellen Wechselkurse zu erhalten, reicht ein Klick im Nitrobox Webportal auf den Menüpunkt „Wechselkurse“.

Unabhängig davon, ob Unternehmen ihre eigenen Wechselkurse angeben oder die von Nitrobox bereitgestellten Kurse verwenden, wendet die Plattform während des Bewertungsprozesses immer den neuesten und genauesten verfügbaren Kurs an. Wird beispielsweise ein Verkauf am 1. Juni abgeschlossen und die Zahlung durch den Kunden erfolgt erst am 1. Juli, so wendet das System den Wechselkurs an, der zum Zeitpunkt der Bearbeitung der Transaktion gültig war, also den vom 1. Juli.

Entdecken Sie Nitrobox für das internationale Finanzmanagement

Billing Lösungen

Sparen Sie Zeit dank automatisierter Abrechnung und behalten Sie dank Geschäftslogik immer die Kontrolle

Buchhaltungs- und Steuerlösungen

Behalten Sie den Überblick über Ihre Umsätze und eliminieren Sie manuelle Arbeit dank intelligenter Automatisierung​

Segmentierung von Finanzberichten nach Ländern oder Märkten

Unternehmen müssen ihre Finanzberichte für Compliance- und Steuerzwecke segmentieren und angeben, in welcher Währung und in welchem Land die Verkäufe getätigt wurden. Die Segmentierung von Finanzberichten kann jedoch zu einem mühsamen, aufwändigen Prozess werden, wenn man sich mit mehreren internationalen Märkten gleichzeitig auseinandersetzen muss und dies ohne ein spezielles Tool oder Automatisierung tut. Hierbei reicht es leider nicht aus, mit viel Fleiß zu arbeiten, sondern man sollte smart arbeiten.

Mit einer Software wie Nitrobox können Unternehmen ihre eigenen flexiblen Berichte erstellen, die mit einer bestimmten Währung oder einem bestimmten Markt verknüpft sind. Ein einfaches Beispiel: Ein verbrauchsabhängiger Elektroladeservice in England unterscheidet sich von einem solchen Service in Deutschland, und es sollte einfach sein, über genau diese Unterschiede zu berichten. Deshalb ermöglicht die flexible Nitrobox Buchungs-Engine, Buchungen so zu konfigurieren, wie es für das jeweilige Unternehmen am sinnvollsten ist.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre globalen Finanzberichte in einer Single-Source-of-Truth wie Nitrobox

Die Lösung: Die Einführung einer Software, die die Rechnungsstellung in mehreren Währungen ermöglicht

Eine Multiwährungsbuchhaltung zu führen, kann ein unendlich komplexer Prozess sein. Durch die Implementierung der Nitrobox Monetization Platform können Sie Ihre Buchhaltung in mehreren Währungen bequem und automatisiert führen und Finanzberichte schnell und einfach nach Land oder Markt segmentieren – und das sowohl für den Compliance- als auch den Steuerbereich.  

Ersparen Sie sich unnötige Komplexität bei der Führung Ihres globalen Unternehmens und erfahren Sie bei einer individuellen Nitrobox Demo, wie Sie Ihre internationale Rechnungsstellung, Zahlung und Buchhaltung in großem Umfang automatisieren können und wie Nitrobox Ihre internationale Buchhaltung mit mehreren Währungen im Handumdrehen vereinfachen kann.

Erhalten Sie die neuesten Artikel direkt in Ihren Posteingang

Empfohlene Artikel